08.11.2018

Theater um Nacktfotos im Netz

"upDate" leistet Präventionsarbeit gegen Cybermobbing

Siegburg. Gerade Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren erleben häufig ein Gefühlschaos. Liebt er/liebt sie mich auch? Ist das, was ich fühle, Liebe?

Was gebe ich für den anderen/die andere auf? Wie gehe ich mit Konkurrenz um? Diese Fragen spielen nicht nur im stillen Kämmerlein eine Rolle. Sie sind wichtiger Bestandteil des Schulhoflebens und des Freundeskreises. Diese Fragen werden aber vor allem auch in sozialen Netzwerken aufgegriffen. Damit einhergehen teilweise gefährliche Fallstricke. Das Theaterstück "upDate" der Schauspielgruppe "Comic on!" möchte Jugendlichen in diesen Fragen Hilfestellung sein und in teils überspitzter, teils humorvoller Form Präventionsarbeit gegen Cybermobbing leisten. Es handelt von den Freundinnen Kiara und Elena, die beide in Leo, den "Schwarm der Schule", verliebt sind. Leo, der sich vermeintlich in Elena verliebt hat, fordert von dieser in WhatsApp Nacktfotos. Als deutlich wird, dass Leo in Wirklichkeit mit Kiara befreundet sein möchte, spitzt sich die Lage zu. Er veröffentlicht die Nacktfotos Elenas "aus Versehen" im Netz. Blitzschnell löst das einen "Shitstorm" gegen Elena aus. Vermeintliche Freundinnen und Freunde wenden sich von ihr ab. "upDate" kam nun vor Schülern der Jahrgangsstufen 7 und 8 der Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg zur Aufführung. Im Anschluss diskutierten die drei Schauspieler mit den Jugendlichen über das Theaterstück. Thematisiert wurden die Schuldfrage, der Umgang mit sozialen Medien, das Vermeiden von Risiken, die Rechtslage und Lösungsstrategien. Sichtlich bewegt und nachdenklich verließen viele Jugendliche das Theaterstück.


08.11.2018 -upDate

"up-Date"