Dienstag, 05. November 2019, 20:00 Uhr | Stadtmuseum im Kulturhaus

Konstantin Wecker: Auf der Suche nach dem Wunderbaren. Poesie ist Widerstand

40. SIEGBURGER LITERATURWOCHEN+
AUSVERKAUFT

»Poesie findet sich nicht ab mit dem Machbaren.« (Konstantin Wecker)

Poesie und Widerstand – auf den ersten Blick passen diese Worte nicht zusammen. Poesie gilt gemeinhin als etwas die Seele Aufbauendes, Tröstendes, ausschließlich der Schönheit Verpflichtetes. Widerstand hingegen wird gern im ausschließlich Politischen verortet, oftmals respektvoll wie bei den Widerständlern der Nazizeit, meist aber doch eher skeptisch beäugt, wenn es darum geht, das bestehende System zu verteidigen. Dabei ist Widerstehen eine unerlässliche, immer wieder neu aufzufrischende Lebenshaltung, um sich nicht einfach allem zu beugen, was einem als selbstverständlich aufgetischt wird.
 

  • Streitbar wie eh und je
  • Poesie und Politik gehören zusammen
  • Ein anarchischer Psalm des Poeten
  • Die Kunst des Widerstehens lernen
  • Träger des Göttinger Friedenspreises 2018


Konstantin Wecker, geboren 1947, Poet, Sänger und Komponist, engagiert sich seit Jahrzehnten für Zivilcourage, Pazifismus und Antifaschismus. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Erich-Fromm-Preis (2007), dem Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises (2013), dem Erich-Mühsam-Preis (2016), dem Deutschen Kleinkunstpreis – Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz (2017), dem Bayerischen Staatspreis für Musik – Sonderpreis (2017) und dem Göttinger Friedenspreis (2018). Von der Universität Landau wurde er mit der Thomas-Nast-Gastprofessur ausgezeichnet. Wenn er nicht gerade on tour ist, lebt er in München.

Kontakt: stadtbibliothek-veranstaltungen@siegburg.de

Zurück


Konstantin Wecker: Auf der Suche nach dem WunderbarenKonstantin Wecker: Auf der Suche nach dem Wunderbaren

©Thomas Karsten  

teaser_tickets_buchen

Ticketpreis

AUSVERKAUFT
Eintritt: 22,00 Euro € zzgl. Vorverkaufsgebühren im Ticketshop


Ticketshops

Stadtmuseum Siegburg
Markt 46

Dienstag bis Samstag
10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
Telefon: 02241/102 74-10



Tourist Information
im ICE-Bahnhof

Europaplatz 3

Montag bis Donnerstag
9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag
9:00 bis 14:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: 02241 / 102 75-33



Karten-Telefon


02405 / 4086-0
Montag bis Freitag
10:00 bis 18:30 Uhr
Samstag
10:00 bis 13:00 Uhr