Mittwoch 29. November 2017, 19:00 Uhr | Stadtmuseum im Kulturhaus

Ohne mit und aber. Wie und warum jüdisches Leben wieder deutsch sein kann

Vortrag von Michael RUBINSTEIN

Michael Rubinstein ist Deutscher. Bekennender deutscher Jude – oder jüdischer Deutscher, je nach Betrachtungsweise. Jüdisch und Deutsch klingt auch im Jahr 2017 noch fremd für viele Ohren, oder zumindest ist die Reaktion darauf eher distanziert als selbstverständlich. In seinem von persönlichen Eindrücken und Erfahrungen geprägten Vortrag gewährt Michael Rubinstein hintergründige Einblicke in das heutige, jüdische (Gemeinde-)Leben und schildert offen aus seiner Sicht der Dinge Chancen, Schwierigkeiten und Perspektiven. Die Zuhörerinnen und Zuhörer haben anschließend die Möglichkeit für Rückfragen und Gespräche.

Michael Rubinstein, geboren 1972 in Düsseldorf, Diplom-Medienwirt, übernahm 2004 die Geschäftsführung der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen, der viertgrößten Jüdischen Gemeinde in Nordrhein-Westfalen. 2010 wurden die Verantwortlichen der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen, darunter auch Michael Rubinstein, mit dem Preis für Toleranz und Zivilcourage Duisburg ausgezeichnet. 2012 rückte er durch seine Kandidatur als unabhängiger Oberbürgermeister für die Stadt Duisburg in einen breiteren Fokus der Öffentlichkeit und beendete die Wahl auf dem dritten Platz. Gemeinsam mit der Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor veröffentlichte er 2013 das Buch "So fremd und doch so nah – Juden und Muslime in Deutschland". Seit Mitte 2015 ist er als Geschäftsführer des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein mit Sitz in Düsseldorf tätig.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg" durchgeführt.

Zurück


Teaser - Rubinstein

Ticketpreis

Eintritt: 10,00 €

ermäßigt: 6,00 €
für Mitglieder des Fördervereins Gedenkstätte Landjuden an der Sieg e. V., Schüler, Studierende oder Behinderte mit gültigem Ausweis


Ticketshops

Stadtmuseum Siegburg
Markt 46

Dienstag - Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
Telefon: 02241/102-7410


Archiv des Rhein-Sieg-Kreises
Kaiser-Wilhelm-Platz 1

Telefon: 02241/132928
E-Mail: FVgedenkstaette@rhein-sieg-kreis.de