Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr | Stadtmuseum im Kulturhaus

VAN LOOK - Retrospektive

Hans Günther van Look - Ausstellung von Malerei und Zeichnung
Vom 19. November 2017 bis 7. Januar 2018
Eröffnung am 19. November, um 11 Uhr

Der Maler, Bildhauer und Philosoph Hans-Günther van Look ist in Siegburg kein Unbekannter. Seit den 70er Jahren realisierte er in Zusammenarbeit mit dem Architekten Harmut de Corné zahlreiche Kunst am Bau Projekte wie zuletzt die Wandarbeit im ICE-Bahnhof und der Bühnenvorhang in der Rhein-Sieg-Halle. Im Stadtmuseum präsentierte er 1991 seine Malerei in einer Einzelausstellung .
Die Retrospektive zum 10. Todestag des Künstlers gewährt nun erstmals einen umfassenden Einblick in Van Looks Schaffen und dokumentiert seinen reichen Ideen- und Gedankenkosmos, der sich in all seinen Werken um das Phänomen Licht und Raum dreht. Van Look steht in der Tradition der romantischen Landschaftsmalerei und ihren Versuch, das wahre, innere Prinzip der Natur zu erfassen, indem sich der Künstler von dem rein Abbildhaften entfernt.
Dies geschieht mit Hilfe abstrakter Malerei und einer Malweise, die den Pinselstrich zwar rigoros freisetzt, aber nur innerhalb einer bis ins kleinste Detail durchgeplanten Komposition horizontaler Felder. Diese Lichthorizonte macht van Look zum bestimmenden Thema seiner Malerei.
Gezeigt werden Werke aus dem Nachlass des Freiburger Künstlers, Leihgaben aus Privatbesitz von Sammlern im Rheinland sowie der Originalkarton eines Glasfensters der Heiligen Cäcilia aus dem Jahr 1982. Die Heilige Cäcilia als Schutzpatronin der Musik bildet den Auftakt der Ausstellung und weist auf das musikalische Rahmenprogramm hin, das von der Sopranistin Maya van Look speziell für die Ausstellung zusammengestellt wurde.

Text: Larissa van Look, Juni 2017

Zurück


Ausstellung Van Look

© Hans Günther van Look, VG-Bildkunst 2017