Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Siegburg - Logo 11. Oktober 2017  
 
Helikopter fliegt Dienstag Stämme aus dem Hang

Hubschrauberfällung am Michaelsberg

Siegburg. Das mit der Bürgerschaft erarbeitete "Michaelsbergkonzept" sieht unter anderem eine Durchforstung vor, mehrfach haben wir darüber berichtet. Am Hang oberhalb des Mühlentorplatzes müssen zirka fünf Dutzend Pioniergehölze, darunter vorwiegend Akazien und Ahornbäume, weichen, was nicht unkompliziert ist.

Der Berg ist in Bewegung, eine konventionelle Fällung könnte einen Geröllabgang auslösen, die Ausführenden in Gefahr bringen. Die Erschütterungen der zu Boden fallenden Bäume würden die Stabilität einer nahen Stützmauer beinträchtigen. Hinzu kommt: Im Bereich unter dem Johannistürmchen wächst die Pflanze "Efeu Sommerwurz". Sie steht auf der Roten Liste.

Alles Gründe, die die Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung dazu bewogen, eine Helikopterfällung durchzuführen. Eine Göttinger Spezialfirma übernimmt am nächsten Dienstag, 17. Oktober. Ab 8 Uhr laufen die Vorbereitungen, ab etwa 9 Uhr steigt der Hubschrauber auf. Er fliegt die Stämme aus dem Berg und legt sie auf dem Mühlentorparkplatz ab, von wo sie abtransportiert werden.

Der Mühlentorparkplatz wird gesperrt, ebenso die Fußwege unterhalb des Fällareals. Auftanken wird der Helikopter am offiziellen Landeplatz an der Feuerwache am Neuenhof. So kommt es immer wieder zu Flugbewegungen über den Berg. Die Arbeiten dauern wohl bis in den Nachmittag.

 
 
Architekturbüro stellte Varianten zur Zukunft des Schulzentrums vor

Machbarkeitsstudie im Ausschuss

Siegburg. Eine umfangreiche Machbarkeitsstudie zur Zukunft des Siegburger Schulzentrums präsentierte das von der Verwaltung beauftragte Architekturbüro "farwick und grote" im letzten Schulabschluss, zu dem auch die Mitglieder des Planungsausschusses geladen waren.
Das Büro untersuchte die Sanierung des Bestandes am Neuenhof samt Turnhalle mit Erweiterung, den Neubau mit Turnhalle am selben Ort und auch zwei Arten eines möglichen Neubaus am Seidenberg. Der errechnete Kostenrahmen liegt je nach Variante zwischen 45 und 68 Millionen Euro, wobei ein Neubau am Seidenberg nach Ansicht der Experten in den Bereichen Grundstücksanierung, Gründung und Erschließung die größten Unwägbarkeiten aufweist.
Die Machbarkeitsstudie in Gänze finden Sie über folgenden Link. Eine Entscheidung, wie es mit dem Schulzentrum weitergeht, welcher Variante die Verwaltung also folgt, trifft der Siegburger Stadtrat voraussichtlich in seiner letzten Sitzung 2017.

» mehr

 
 
Stadtmuseum lockt mit seinem Hausgitarristen

Moya macht das Vierteljahrhundert rund

Siegburg. 25 Jahre ist es jetzt her, dass Roberto Moya als erster Sologitarrist im neu eröffneten Stadtmuseum auftrat. Er wurde damit zum Vorbild für andere Gitarristen, die in den folgenden Jahren das Museum als einen wunderbaren Spielort für sich entdeckten. Und er war damit sozusagen die Initialzündung für die "Gitarrenkonzerte im Stadtmuseum", die weit über Siegburg hinausstrahlen und zu den bekanntesten Gitarrenreihen der Region gehörten.

Als "Hausgitarrist" blieb Roberto Moya auch hier ein ständiger und gern gehörter Gast. In seinem Jubiläumskonzert am Samstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, widmet er sich wieder den Klassikern aus Spanien und Südamerika. Dabei wird der in Buenos Aires Gebürtige garantiert beseelt aufspielen, nach der neuerlichen Messishow und der Last-Minute-WM-Qualifikation Argentiniens in der vergangenen Nacht. Karten gibt es für 13 Euro (ermäßigt 10 Euro) an der Kasse des Stadtmuseums.

 
 
Buchpreissieger Menasse vor kurzem in Siegburg

Goethe wohnte Lesung bei

Siegburg. 60 Stühle hatten die Gebrüder Remmel in ihre Buchhandlung R² gestellt, alle waren sie besetzt bei der Lesung mit dem österreichischen Autor Robert Menasse am 21. September. Der Österreicher trug vor aus seinem in Brüssel angesiedelten EU-Roman "Die Hauptstadt". Was die Zuhörer zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: Robert Menasse ist Träger des Deutschen Buchpreises 2017, vorgestern wurde er in Frankfurt ausgezeichnet. Im Livestream verfolgten die Remmels das Ereignis freudig mit. Warum Menasse gewann? Die Jury rechtfertigte ihre Entscheidung so: "Zeitgenossenschaft ist darin (im Roman "Die Hauptstadt") literarisch so realisiert, dass sich Zeitgenossen im Werk wiedererkennen und Nachgeborene diese Zeit besser verstehen werden." Der Deutsche Buchpreis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Paul und Andreas Remmel holten Robert Menasse schon 2015 nach Siegburg, damals zu den Literaturwochen. Das Programm des Siegburger Lesefests für dieses Jahr, 2. bis 12. November 2017, wurde gestern vorgestellt. Viel mehr dazu morgen in siegburgaktuell.

Foto (©Jenny Bartsch): Robert Menasse (l.) in angeregter Diskussion mit Paul Remmel am 21. September in der Buchhandlung R², Holzgasse 45. Im Hintergrund wacht der alte Goethe über seine Erben.

 
 
Flötentöne der Preisträger werden meisterhaft intoniert

Siegburger Kompositionswettbewerb

Siegburg. Klingendes Ende des 29. Siegburger Kompositionswettbewerbs. Zum Preisträgerkonzert mit Urkunden- und Preisverleihung am Freitag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr in der Musikwerkstatt (Zeughausstraße 5) sind Musikliebhaber herzlich eingeladen. Der Wettbewerb stand wie jedes Jahr unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, der auch die Preisverleihung vornimmt.

Gefordert waren Werke für Flöte solo oder Flötenensemble. Studierende der Flötenklasse Prof. Evelin Degen an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf werden sämtliche preisgekrönten Werke aufführen. Im Foto Fangzhou Wang, eine der Ausführenden.

Daneben erklingen noch zwei Werke aus dem Kompositionswettbewerb 2016 für Mandolinenquartett, die beim Preisträgerkonzert im vergangenen Jahr nicht gespielt werden konnten. Ausführende ist hier ein Ensemble der Hennefer Mandolinistin Elke Limbach. Der Eintritt ist frei!

 
 
In Westen allerhand Neues

Kinderfeuerwehr gestartet

Siegburg. Erste Gehversuche in der neu gegründeten Siegburger Kinderfeuerwehr machten am Samstag 14 Pänz im Grundschulalter. Jörg Janotte, Leiter der Kinderfeuerwehr, führte die abenteuerlustigen Neulinge durch die Wache, anschließend bastelten sie unter Federführung von Petra Glatz Lampions für Sankt Martin. Hierzu war der Gruppenraum der Jugendfeuerwehr mit Material entsprechend vorbereitet. Beim großen Martinszug werden die kleinen Feuerwehrleute - zu erkennen an ihren leuchtenden Westen - stolz ihre selbstgestalteten Laternen vor sich her tragen. Das nächste Treffen der Kinderfeuerwehr ist am Samstag, 11. November, 9.30 Uhr.

 
 
Mit 24 Mädchen und Jungen ins Siegerland

Braschosser Jugendstil

Siegburg. Mit sage und schreibe 24 Jugendspielern enterte der Braschosser TV das Faustballturnier in Hilchenbach, Siegerland. Die komplette Nachwuchsabteilung war angereist, es ging primär um den Spaß unter erträglichen Wettkampfbedingungen. Wer einmal reinschnuppern möchte: Die Jugend des BTV trainiert in der Hallensaison dienstags von 17 bis 19.30 Uhr im Anno-Gymnasium (U8 und U14) und mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr im Neuenhof (U12 und U14). Einsteigen können Jungen und Mädchen ab 7 Jahren. Mehr Informationen gibt es auf Facebook, per Mail an info@braschossertv1913.de oder auf der Internetseite www.braschossertv1913.de. Dorthin über den Link.

» mehr

 
 
Remmidemmi mit fantastischen vier Bands

Freitags sind sie bestimmt da!

Siegburg. Konzert am Freitag im Jugendzentrum Kulturcafé an der Ringstraße. Ab 19.30 Uhr werden die fantastischen vier Bands "Perry Air", "Cablu", "Memories of July" und "Taylors Flake" erwartet, das Repertoire reicht von Rock über Punk bis hin zu Post Core. Die Eingeweihten werden auch mit letztgenannter Gattung etwas anfangen können. Einlass ab 19 Uhr, Karten gibt es ab sofort für 4 Euro im Vorverkauf bei den Gruppen oder an der Abendkasse des Kulturcafés für 5 Euro.

 
 
In der Tanzfabrik oder auf den Schulhof

Durchtrainiert mit Sanda

Siegburg. Wer durchtrainiert sein will, sollte "durchtrainiert" buchen. Dies ist der Name, unter dem Fitnesstrainerin Sanda Leovac Bauch, Beine und Po kräftigt, den Rücken stärkt. Ein neuer 10-Wochen-Kurs startet morgen, 19 bis 20 Uhr, in der Tanzfabrik, Lindenstraße 58-60. Die Kosten betragen 110 Euro, die Teilnehmer gehen keine Vertragsbindung ein. Anmeldung und weitere Information unter www.durchtrainiertmitsanda.de, dorthin über den folgenden Link.

Am Sonntag, 15. Oktober, 11 bis 12 Uhr, ist freie "Open Air Fitnessstunde" mit Leovac. Jung, Alt, Klein, Groß - jeder kann mitmachen. Mit einer Sportmatte, einem Handtuch und ausreichend Wasser begeben Sie sich bitte vor den Haupteingang des Schulzentrums Neuenhof, Zeithstraße 72. Das Wetter soll prima werden!

» mehr

 
 
Portemonnaie-Dieb hob mit gestohlener Karte Geld ab

Fahndung mit Foto

Siegburg. Die Bundespolizei sucht diesen Mann, der am 8. Juni um 16.45 Uhr einem Reisenden im Bahnhof die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendete. Mit der darin befindlichen Karte der Commerzbank hob der Unbekannte anschließend in der Hauptfiliale der Kreissparkasse Köln in Siegburg einen hohen Geldbetrag ab. Wer kennt den Mann? Wer kann Hinweise zu seinen Personalien und/oder Aufenthaltsort geben? Hinweise unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder an jede Polizeidienststelle.

 
 
Bis 21. Oktober: A3 zwischen Rösrath und Lohmar nachts zu

Sperrung in Richtung Süden

Siegburg. Attention please, Straßen NRW hat an der A1 die Bombe, die eine Metallstange war, gefunden, und konzentriert sich jetzt aufs Sperrungskerngeschäft auf der A3. Beginnend mit der vergangenen Nacht (die dazugehörige Presseinfo erreichte uns gestern Nachmittag!) ist die Bahn in Richtung Frankfurt bis zum 21. Oktober zwischen Rösrath und Lohmar-Nord jede Nacht von 22 und 5 Uhr zu. An der Aggerbrücke wird geschweißt. Wer aus Köln kommt, nimmt bitte die Flughafenautobahn und die A560! Eine örtliche Umleitung ist ebenfalls ausgeschildert.

 
 

Amtliche Bekanntmachungen

Siegburg. Wenn Sie den "mehr"-Link klicken, gelangen Sie zu den amtlichen Bekanntmachungen der Kreisstadt Siegburg.

» mehr

 
 
Stadtnachrichten auf Facebook

Videos und Infos

Siegburg. Videos, Bilder, Informationen, oftmals direkt vom Ort des Geschehens: Wer die städtische Facebookseite Siegburg.de liked, der ist quasi mittendrin. Dorthin über den Link.

» mehr

 
 

Heute und morgen in Siegburg:

Mittwoch, 11. Oktober

9 bis 15 Uhr, Helios Klinikum, Bildungszentrum, Altes Verwaltungsgebäude ggü. Haupteingang, 1. Etage, Ringstr. 49: Tag der offenen Tür im Bildungszentrum

10 bis 17 Uhr, Stadtmuseum, Markt 46:Ausstellung "Alanus - InterPro" - ausgewählte Kunstprojekte der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft (bis 5. November)

11 bis 19 Uhr, Kunsthalle Junges Forum Kunst, Luisenstr. 80: Frauenzimmer - Weibsbilder und textile Geschichten (Eintritt 7,50 Euro, bis 15. Oktober)

15 bis 18 Uhr, Schulhof Grundschule Stallberg: Spielmobil Armin hält

18 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal: Sitzung des Bau- und Sanierungsausschusses Rathaus

18 Uhr, Helios Klinikum, Konferenzräume Erdgeschoss, Ringstr. 49: Vortragsreihe "Medizin aktuell", Thema sind "Schulterschmerzen"

19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauenkirche Kaldauen: Ökumenischer Gesprächskreis zum Thema "Leben im Alter"

20 Uhr, Stadtmuseum, Markt 46: Fotograf und Filmemacher Walter Steinberg zeigt seine Island-Bilder (Foto)

20 Uhr, Buchhandlung R², Holzgasse 45: Buchvorstellung im R² - Jürgen Volk: "Unbedingt. Van Gogh und Gauguin im gelben Haus"


Donnerstag, 12. Oktober

8 bis 12 Uhr, Rathaus, Kleiner Sitzungssaal: Kartenreservierung für die Seniorensitzung am 6. Februar 2018

10 bis 17 Uhr, Stadtmuseum, Markt 46:Ausstellung "Alanus - InterPro" - ausgewählte Kunstprojekte der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft (bis 5. November)

11 bis 19 Uhr, Kunsthalle Junges Forum Kunst, Luisenstr. 80: Frauenzimmer - Weibsbilder und textile Geschichten (Eintritt 7,50 Euro, bis 15. Oktober)

14 bis 17 Uhr, Stadtmuseum, Markt 46: Die Artothek hat geöffnet

15 bis 18 Uhr, Spielplatz Arndtstraße, Brückberg: Spielmobil Armin hält

18 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal: Sitzung des Stadtrates

19.30 Uhr, Stadtmuseum, Markt 46: "MEMENTO MORI - ne kölsche Dudedanz", Konzert mit Rolly & Benjamin Brings (Eintritt 10 Euro)

 
 

Das Siegburg-Wetter:

Mi. 11.10.   Do. 12.10.   Fr. 13.10.
   
   
20°C   18°C   21°C
13°C   10°C   12°C
 

Der Tag heute:

Mittwoch, 11. Oktober, der 284. Tag in 2017

Wetter: Mild für die Jahreszeit. Die Sonne lässt einstweilen auf sich warten.

 

Sonnenuntergang: 18.47 Uhr
Sonnenaufgang morgen: 7.49 Uhr
Mondaufgang morgen: 0.00 Uhr
Monduntergang morgen: 15.11 Uhr

Heilige und Namenstage: Bruno (Brun I., der Große, Erzbischof von Köln, Erzkanzler des Deutschen Reiches, starb 965 in Reims; Brun, 925 als jüngster Sohn des Königspaares Heinrich I. und Mathilde geboren, war Bruder des späteren Kaisers Otto I., bestattet in dem von ihm gegründeten Kloster St. Pantaleon in Köln, Brun gründete in der Domstadt auch die Stifte Groß-St.Martin und St. Andreas); Alexander (Sauli, Bischof von Aleria und Pavia, 1534 in Mailand geboren, starb 1593 in Calosso d`Asti, Patron von Korsika); Meinhard (Bischof im heutigen Lettland, starb 1196).

Geburtstag: Carl Bertelsmann (1791-1850), Buchbinder und Verleger; Conrad F. Meyer (1825-1898), schweizerischer Dichter und Schriftsteller ("Jürg Jenatsch"); Henry John (H.J.) Heinz (1844-1919), amerikanischer Ketchup-Mogul; Gertrud Freiin von Le Fort (1876-1971), Schriftstellerin ("Das Schweißtuch der Veronika"); Eleanor Roosevelt (1884-1962), First Lady, Gattin von Franklin Delano Roosevelt, der als 32. US-Präsident von 1933-1945 amtierte, und damit als einziger länger als zwei Wahlperioden im Amt war; Hans Söhnker (1903-1981), Schauspieler ("Der Forellenhof", "Salto Mortale"); Art Blakey (1919-1990), amerikanischer Jazzschlagzeuger und Bandleader; Liselotte Pulver (1929), schweizerische Schauspielerin ("Ich denke oft an Piroschka", "Kohlhiesels Töchter"); Dottie West (1932-1991), amerikanische Country-Sängerin ("Here comes my Baby"); Joana (1944), Sängerin ("Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr"), Liedermacherin und Moderatorin; Jean-Jaques Goldman (1951), französischer Komponist und Sänger ("Je marche seul", "Je te donne", "A nos actes manqués"); der Sohn einer aus München stammenden Mutter ist in seinem Heimatland ein Superstar mit perfekter Bühnenshow, Goldman schrieb Songs für Celine Dion, Patricia Kaas oder Johnny Hallyday, das aus seiner Feder stammende und produzierte Album "D'eux" von Céline Dion wurde zum weltweit erfolgreichsten französischsprachigen Album; 21 Goldman-Songs haben es in die französische Top-Ten geschafft; Valerie Niehaus (1974), Schauspielerin ("Verbotene Liebe", "Die Gustloff", "Das große Comeback"); Michelle Trachtenberg (1985), amerikanische Schauspielerin ("Buffy").

Todestag: 1896: Anton Bruckner, der österreichische Komponist stirbt 72-jährig in Wien; 1961: Chico Marx, der Marx-Brother mit dem Hut und der "Pistolenfingertechnik" am Klavier stirbt 70-jährig in Los Angeles; 1963: Edith Piaf, die französische Chansonsängerin ("La vie en rose") stirbt 47-jährig in Placassier/Grasse; 1987: Uwe ("Mein Ehrenwort") Barschel, der CDU-Politiker und Ministerpräsident Schleswig-Holsteins wird von einem Reporter des "Stern" tot in der Badewanne des Genfer Hotels "Beau Rivage" gefunden. Justizbefund: Selbstmord. Die Barschel-Pfeiffer-Affäre ist einer der größten politischen Skandale der Bundesrepublik, mit vielen offenen Fragen. Heinrich Breloer verfilmte den Skandal 1989 im Doku-Drama "Die Staatskanzlei"; 2008: Jörg Haider, der rechtsradikale Polit-Populist aus dem Alpenland, Landeshauptmann von Kärnten, fährt 58-jährig mit stark überhöhter Geschwindigkeit und einem an diversen Theken auf 1,8 Promille hochgetriebenen Blutalkoholgehalt auf der Loiblpassstraße bei Klagenfurt vor einen Baum und in den Tod; er hinterläßt Haiderkult, Rätselraten um die Herkunft von Millionen auf geheimen Konten und Irritationen über sein Leben als "Lebensmensch", als den ihn sein Mitarbeiter Stefan P. vor laufenden Kameras weinend beklagte und damit das Wort des Jahres 2008 in Österreich schuf; 2009: Veronika Neugebauer, die Schauspielerin ("TKKG") und Synchronsprecherin ("Pokemon") stirbt 40-jährig in München; 2012: Helmut Haller, der Fußballnationalspieler, bei der WM 1966 in England hinter Eusebio mit 6 Treffern Zweiter in der Torschützenliste, einer der ersten Bundesdeutschen, die in den 1960er-Jahren in Italien spielten (FC Bologna, Juve), stirbt 75jährig in Augsburg; 2013: Maria de Villota, die spanische Automobilrennfahrerin stirbt in Sevilla 33-jährig an den Folgen ihres Unfalls, den sie im Juli 2012 bei Testfahrten mit einem Marussia-Formel-1 erlitt, der im britischen Duxford gegen die Ladeklappe des Teamlasters raste; die Pilotin erlitt einen Schädelbruch, verlor ein Auge und ihren Geruchs- wie Geschmackssinn.

 

Historisches Kalenderblatt:

Vor 280 Jahren - 11. Oktober 1737
Ein fürchterliches Erdbeben erschüttert in Indien den Großraum Kalkutta: Rund 300.000 Menschen sterben.

Vor 65 Jahren - 11. Oktober 1952
Das neue Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) stellt die Mitbestimmung der Arbeitnehmer auf eine formalrechtliche Grundlage. Arbeitnehmer stellen ein Drittel der Vertreter in den Aufsichtsräten von Aktiengesellschaften und den Kommanditgesellschaften auf Aktien.

 
 
Vor 55 Jahren - 11. Oktober 1962

Ein großer Papst reißt die Fenster auf und lässt frischen Wind in eine verstaubte katholische Kirche: Johannes XXIII. eröffnet vor 2.000 Bischöfen aus aller Welt das Zweite Vatikanische Konzil. Auch Vertreter der protestantischen und orthodoxen Kirche sind eingeladen. Unter anderem stärkt das Konzil die Bedeutung der Laien in der christlichen Gemeinschaft, betont den Verständigungscharakter der Ökumene und löst die lateinische Liturgie durch die Landessprache ab. Das Konzil endet nach vier Sitzungen im Dezember 1965. Manche Aufbruchshoffnung wird jedoch in den späteren Jahrzehnten verfliegen, manches Fenster sich wieder schließen. Foto: Das Zweite Vatikanische Konzil im Petersdom in Rom. Als Fotograf eng am Geschehen dabei war Lothar Wolleh (1930-1979).

 
 

Siegburger Kalenderblatt:

Vor 95 Jahren - Oktober 1922
Das Siegburger Kreisblatt druckt die Abhandlung "Leben und Treiben einer alten Siegstadt im 15., 16. und 17. Jahrhundert" von Dr. J. B. Dornbusch von 1876 nach. Wir folgen den Ausführungen über das vergangene Siegburg /Teil 98:

Schon die bereits aufgeführten Posten der Stadtrechnungen über verabreichten Wein beweisen, daß man damals das Weintrinken in allen Klassen der Gesellschaft zu den notwendigen Lebensbedürfnissen rechnete. Selbst die gewöhnlichen Handwerker und Tagelöhner erhielten, wo sie in Arbeit waren, täglich ein Quantum Wein. Auffallend ist aber die Menge Wein, die damals ein einziger Mann konsumieren konnte. Das Wirtshausleben und die damit zusammenhängenden Raufereien waren im 16. Jahrhundert an der Tagesordnung. Es gab damals in Siegburg fast kein Haus, in dessen Keller nicht gemäß dem Akzisenverzeichnis ein Qantum Wein gelagert hätte. Außer den bedeutenden Weinlagern waren in Siegburg auch mehrere Bierbrauereien und im 17. Jahrhundert auch Schnapsbrennereien in Betrieb. Wermuth- und Wacholder-Branntwein waren damals ein beliebtes Getränk.
Die Moralität wenig fördernd war auch die mit dem Send verbundene Einrichtung, daß jeder Bürger die Pflicht hatte, seine Nachbarn zu überwachen und alle straffälligen oder auch nur verdächtigen Vorkommnisse den Prinzipal-Nachbarn seines Reviers zur Anzeige zu bringen, wenn er nicht selbst in Strafe verfallen wollte. Man hatte die im klösterlichen Leben übliche, dort vielleicht heilsame und berechtigte Überwachung und Denunziation des Einen durch den Anderen in das frische, fröhliche Leben des Volkes übertragen und die Akten beweisen, wie mancherlei Übelstände und Streitigkeiten daraus hervorgingen.
(wird fortgesetzt)

 
 
Vor 45 Jahren - Oktober 1972

Bei Straßenbauarbeiten an Aulgasse und Johannesstraße wurde ein Leitungsrohr gefunden, das aus hellem Siegburger Steinzeug so hart gebrannt wurde, dass es wasserundurchlässig ist. Die Vermutung: Aus den Teichen im Lohmarer Wald wurde über die historische Pipeline frisches Wasser zur Zunft der Färber "An den Mühlen" geleitet. Die Färber hatten einen derartigen Wasserbedarf für ihre Arbeit, dass die Brunnen in der Stadt nicht ausreichend fördern konnten. Foto: Ecke Aulgasse/Johannesstraße um 1975.

 
 
Vor 45 Jahren - Oktober 1972

Alternativpläne für den Bau eines neuen Kreishauses auf dem Mühlentorplatz legt die Mehrheit des Kreistages zu den Akten. Um den Raumbedarf zu decken, müsste der Bürotempel an dieser Stelle 13 Geschosse hoch aufragen - und damit die Höhe des Michaelsberges erreichen. Foto: Altes Kreishaus 1971

 
 
Vor 5 Jahren - 11. Oktober 2012

Nach zwischenzeitlichem Baustopp wächst an der Ecke Annostraße/Georgstraße auf dem Gelände der früheren Realschule ein neues Wohn- und Geschäftshaus empor. Die "Stadthaus Siegburg Annostraße GbR" errichtet hier attraktive Wohnungen und zwei Büros. Das im Februar abgerissene Gebäude der ehemaligen Realschule stand nicht unter Denkmalschutz, gleichwohl wollte der Bauherr zunächst die alte Fassade an der Georgstraße erhalten, was sich aber von der Konstruktion her nicht umsetzen ließ. Die Fassadengestaltung soll jedoch Anklänge an die ursprüngliche Gestaltung aufweisen. Von 1925 bis 1945 beherbergte das zuletzt hellgrün getünchte Eckhaus das Lyzeum, bis die Mädels 1945 Platz für die Berufsschule machten. Deren Intermezzo währte bis Umzug ins neue Zanger Gebäude 1966. An der Georgstraße zog die Realschule ein, bis zum Wechsel an den Neuenhof in den 1970er-Jahren. Letzter Nutzer der Liegenschaft war das Deutsche Rote Kreuz.

 
 

Öffnungszeiten:


Rathaus, Bürgerservice, Amt für Jugend, Schule und Sport, Stadtmuseum, Tourist-Information, Musikschule, Stadtbibliothek, Volkshochschule Rhein-Sieg, Verbraucherzentrale

» mehr
 

 
 

Notdienste/Wichtige Rufnummern:

Polizei: 110
Rettungsdienst/Feuerwehr: 112
Krankentransport: 19-222
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116-117
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: 0180/5986700
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst: Abrufbar über die Anrufbeantworter der Tierarztpraxen
Giftnotruf-Informationszentrale für Vergiftungsfälle Universitätsklinik Bonn: 0228/19240
Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche: 0800/1110333
Zentraler Karten-Sperr-Notruf: 116-116 (In Deutschland gebührenfrei)

Apotheken-Notdienst:
(jeweils von 9 Uhr bis 9 Uhr des Folgetages)


Heute:
easyApotheke Siegburg City, Neue Poststr. 1-3 , Siegburg, Tel.: 02241/8 66 36 20
Donnerstag:
Rats-Apotheke, Nogenter Platz 3 , Siegburg, Tel.: 02241/5 11 32
 

Kinoprogramm Mittwoch 11. Oktober:

Capitol, 53721 Siegburg, Augustastraße 20, Tel.: 02241/62288
Blade Runner 2049: 16:45 Uhr, 20:00 Uhr
Cars 3: Evolution: 17:30 Uhr
Das Pubertier - Der Film: 20:15 Uhr
Kingsman: The Golden Circle: 20:00 Uhr
The Lego Ninjago Movie: 17:30 Uhr


Cineplex, 53721 Siegburg, Europaplatz 1, Tel.: 02241/95808-0
Blade Runner 2049: 16:30 Uhr 3D, 19:45 Uhr 3D
Cars 3: Evolution: 14:45 Uhr, 17:15 Uhr 3D
Es: 14:45 Uhr, 17:00 Uhr, 19:30 Uhr, 20:00 Uhr
High Society: 17:45 Uhr
Kingsman: The Golden Circle: 20:00 Uhr
My Little Pony: 14:45 Uhr, 17:15 Uhr
My Little Pony: Der Film: 14:45 Uhr, 17:15 Uhr
Rock My Heart - Mein wildes Herz: 15:00 Uhr
The Circle: 17:30 Uhr
The Lego Ninjago Movie: 14:45 Uhr 3D
Unter deutschen Betten: 14:45 Uhr, 17:45 Uhr, 20:15 Uhr
Victoria & Abdul: 20:15 Uhr

 

› www.siegburg.de

Service
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie damit einverstanden waren, Informationen über die Stadt Siegburg zu bekommen. Falls Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Presse- und Informationsdienst der
Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg
Telefon: 02241/102-301
Telefax: 02241/102-450
E-Mail: presse@siegburg.de

Redaktion
Ralf Reudenbach (Verantwortlich nach § 6 MDStV)
Jan Gerull (Pressesprecher)