11.12.2011

Teufel im Detail

Besser Weihnachten II: Gütesiegel

Siegburg. Besser Weihnachten. In einer Reihe stellen wir vor, welchen Schlachtplan Sie vor dem Fest der Feste verfolgen sollten.

Denn: Der Teufel steckt wie so oft im Detail. Heute geht es um die Label beim Geschenkekauf. Vom Breitbild-TV bis zum Festschmaus - beim Einkauf rund ums Weihnachtsfest weisen ausgewiesene Zeichen und Prüfsiegel schnurstracks den Weg zu den unbedenklichen Produkten. Diese Siegel werden von der Verbraucherzentrale empfohlen: EU-Bio-Siegel und deutsches Bio-Siegel: Das angedeutete Blatt aus Sternen kennzeichnet verbindlich alle europäischen Bio-Lebensmittel. Ein Sechseck mit dem Wort "Bio" in der Mitte kennzeichnet zusätzlich deutsche Erzeugnisse, deren Zutaten zu mindestens 95 Prozent aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft stammen. Zu den Kriterien für die Vergabe zählen Gentechnikfreiheit, artgerechte Tierhaltung, Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel. Transfair: Die Figur auf grünem und blauem Grund mit dem Schriftzug "Fairtrade" winkt freundlich als Soziallabel für Kaffee, Orangensaft, Rohrzucker oder Schokolade aus fairem Handel. Lebensmittel mit einem Transfair-Siegel garantieren Kleinbauern und Arbeiter in den Erzeugerländern gerechte Löhne und sichere Arbeitsbedingungen. Kinderarbeit sowie soziale und körperliche Ausbeutung sind verboten. Einige Transfair-Produkte tragen auch das Bio-Siegel, weil sie zusätzlich aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen. Blauer Engel: Als umweltfreundliches Erkennungszeichen ziert der Blaue Engel - umgeben von einem weißen Kranz - Computer, Drucker, Möbel und viele andere Produkte des täglichen Lebens. Die Umweltverträglichkeit wird an jeweils unterschiedlichen Merkmalen ausgemacht: Mal ist es der geringe Schadstoffgehalt, mal ein hoher Anteil an Recyclingmaterial, der ausgewählte Artikel "beflügelt". GS Zeichen: Die Buchstaben GS im Fettdruck findet man etwa auf Spielwaren, Lichterketten, elektronischen Geräten, Fahrradhelmen oder Spielplatzgeräten. Das Zeichen ist ein europaweit gültiger Garant für geprüfte Sicherheit. Naturtextil: Das Logo mit dem Schriftzug "Naturtextil" und einem Kreis, der von einem durchbrochenen Ring umgeben ist, kennzeichnet Textilien aus 100 Prozent Naturfasern, die zudem auch aus umwelt- und sozialverträglicher Produktion stammen. Geachtet wird auf den ökologischen Anbau der Nutzpflanzen, Verbot von umwelt- und gesundheitsschädlichen Ausrüstungen oder Farbstoffen sowie auf die Einhaltung sozialer Mindeststandards für die Fabrikarbeiter. Kontrollierte Naturkosmetik: Der Kreis mit dem Schriftzug "Kontrollierte Naturkosmetik BDIH" dient als Kennzeichnung für Zahnpasta, Parfüm oder Shampoo aus Naturstoffen. Die Vergabe des Zeichens erfolgt streng nach ökologischer Herkunft der Rohstoffe, nach Einhaltung von Gesundheitsverträglichkeit und Tierschutz. Mehr Information? Umweltberatungen der Verbraucherzentrale NRW in Siegburg, Nogenter Platz 10, Tel: 02241/592880. Internet: www.vz-nrw.de/besser-weihnachten.



Biosiegel
Biosiegel