12.12.2017

Kunst weitervererbt

"Dille" Ludwigs Tochter Fenja ist erfolgreiche Modeschöpferin

Siegburg. Stadtbekannt war der im Jahr 2010 verstorbene Künstler Dieter "Dille" Ludwig.

Er prägte seit den 68ern die Künstlerszene in Siegburg mit, eignete sich verschiedenste Techniken an und entwickelte, inspiriert von Surrealisten wie Max Ernst und Salvador Dali, aber auch von Phantasten und Poeten wie Hieronymus Bosch oder Marc Chagall, seine Bildwelten, die eine ganz eigene Handschrift trugen. Wie es scheint, hat er seiner Tochter Fenja Ludwig die Kunst in die Wiege gelegt. Sie stellt in ihrer Modemanufaktur "Couture de Cologne", in der Kölner Palmstraße zwischen Hohenzollernring und Friesenwall gelegen, in Handarbeit Ausgefallens her. Alpaka-Mäntel oder turbanartige Kopfbedeckungen à la Hildegard Knef entstehen auf Bestellung und selbstverständlich nach Maß. Ludwig hat in der Düsseldorfer Modeschule Eller gelernt, ist staatlich geprüfte Modegestalterin. Danach volontierte sie im Kostümbild des Westdeutschen Rundfunks. Große Ehre für die 47-Jährige in diesem Jahr: Als einzige Schneidermeisterin nahm sie mit ihren Schöpfungen an der an verschiedenen Orten - sogar in Peking - gezeigten Ausstellung "Handmade in Germany" teil. Über den Link zu ihrer Homepage.


12.12.2017 - Fenja Ludwig

Fenja Ludwig  

Weiterführende Links