17.10.2018

Gesund durch die digitale Arbeitswelt

Gut besuchter Präventionsvortrag im Museum

Siegburg. Was können Unternehmen machen, um die Gesundheit der Mitarbeiter im Zeitalter der Digitalisierung zu erhalten?

Diese Frage stand im Mittelpunkt des Vortrages "Prävention 4.0 - Die Digitalisierung der Arbeitswelt gesund gestalten" im Stadtmuseum. Rund 50 Interessierte waren zu der Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule Rhein-Sieg und des Rhein-Sieg-Kreises gekommen. Referent Oliver Hasselmann vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung in Köln untermauerte mit Zahlen, dass erstens Arbeitsbelastung, zweitens das Schaffen auf vielen Feldern zugleich ("Multitasking") und drittens die schiere Arbeitsmenge zugenommen haben. Dieser Seite der Waagschale stünden eine positive Work-Life-Balance, körperliche Entlastung und größere Entscheidungsspielräume gegenüber. Entsprechend unterschiedlich werde Digitalisierung empfunden. Manche fühlten sich fremdbestimmt, litten unter dem Druck ständiger Erreichbarkeit, andere stellten Flexibilität, Selbstbestimmtheit und persönliche Souveränität entgegen. Die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Rhein-Sieg, Hildegard Recker, betonte die Rolle der Volkshochschulen bei der Weiterbildung der Bürgerinnen und Bürger. "Gemeinsam und vernetzt gelingt es besser, Digitalisierung mit all ihren Facetten verständlicher zu machen". Für Herbst 2019 sind bereits verschiedene Workshops zur Prävention beziehungsweise Digitalisierung 4.0 geplant. Interessierte können sich ab sofort per E-Mail registrieren lassen unter hildegard.recker@vhs-rhein-sieg.de oder simone.reddmann@rhein-sieg-kreis.de. Foto (vl.): Michael Walter (1. Beigeordneter der Stadt Hennef), Iris Prinz-Klein (Kreisgesundheitsamt), Bürgermeister Norbert Büscher (Gemeinde Much), Simone Reddmann (Kreisgesundheitsamt), Hildegard Recker (stellvertretende Leiterin der VHS Rhein-Sieg), Notburga Kunert (stellvertretende Landrätin), Dieter Schmitz (Gesundheitsdezernent des Rhein-Sieg-Kreises), Oliver Hasselmann (Referent) und Jonas Heimberg (VHS Rhein-Sieg).


17.10.2018 - Digitalisierung-Kreis

Digitalisierung-Kreis