18.01.2016

Viele Vorteile

Mitarbeiter des Friendly Cityhotels erhalten "PlusCard"

Siegburg. Die Mitarbeiter des Friendly Cityhotel Oktopus kümmern sich mit Engagement um ihre Gäste. Eine Aufgabe, die ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein erfordert und eine entsprechende Wertschätzung verdient. Diese bringt das Hotel seinen 27 Mitarbeitern nun mit der "Plus Card" entgegen.

Die PlusCard enthält eine betriebliche Krankenzusatzversicherung, die das Kliniknetzwerk "Wir für Gesundheit" gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein entwickelt hat. Mit der PlusCard haben die Mitarbeiter im Krankheitsfall in den rund 100 Partnerkliniken des Kliniknetzwerks bei einer stationären Behandlung Anspruch auf Komfortleistungen. "Gerade in Zeiten einer alternden Gesellschaft und wachsendem Fachkräftemangel hängt die Zukunft eines Betriebes davon ab, dass die eigenen Mitarbeiter leistungsfähig und motiviert sind und vor allem auch bleiben", sagt Bernd Rüdiger, Geschäftsführer des Friendly Cityhotel Oktopus. Neben der Krankenzusatzversicherung bietet die PlusCard noch mehr: Karteninhaber sparen zum Beispiel bei Buchungen in bestimmten Hotels sowie bei Mitgliedschaften in ausgewählten Sportstudios. "So profitieren unsere Mitarbeiter nicht nur im Krankheitsfall", ergänzt Rüdiger. Die PlusCard-Tarife können Unternehmen bereits ab 20 Mitarbeitern abschließen. Vier Tarife mit unterschiedlichen Leistungsumfängen stehen zur Auswahl, von der Unterbringung im Zweibett- oder Einbettzimmer über Chefarztbehandlung bis hin zu Check-Ups alle zwei Jahre. Zu dem Kliniknetzwerk "Wir für Gesundheit" gehört auch das Helios Klinikum Siegburg. "Als einer der größten Gesundheitsdienstleister im Rhein-Sieg-Kreis freuen wir uns, für PlusCard-Inhaber und damit auch für die Mitarbeiter des Friendly Cityhotel Oktopus als Partnerklinik da zu sein.", sagt Dr. Niklas Cruse, der Siegburger Helios-Geschäftsführer. Weitere Informationen gibt es unter www.wir-fuer-gesundheit.de. Dorthin über den Link. Foto: Links Oktopus-Geschäftsführer Bernd Rüdiger, rechts Klinikchef Dr. Niklas Cruse.


18.01.2016 - Oktopus