19.12.2018

Verstöße in Shisha-Bars geahndet

Polizei und Ordnungsamt zeigten Präsenz am Sicherheitstag

Siegburg. Mehr als 50 Polizisten, 20 Mitarbeiter der Ordnungsämter sowie der Kontrolldienst der Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft waren am Montag beim Sicherheitstag in Siegburg und Lohmar auf den Beinen.

Dieser sieht ein Mischkonzept aus Vorbeugung und Ahndung vor. Einen Schwerpunkt stellte die Überwachung durch zivile Beamte im Bereich von Örtlichkeiten in Siegburg und Lohmar dar, an denen vermehrt Einbrüche begangen wurden. Besonders effektiv wieder einmal die Verkehrskontrollen: Im Zeitraum von 13 bis 21 Uhr wurden insgesamt 52 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarnungsgeldbereich sowie 26 weitere Ordnungswid-rigkeiten wie das Telefonieren während der Fahrt oder nicht angelegte Sicherheitsgurte registriert, eine Strafanzeige gestellt. Im ÖPNV kam es zu 15 Personalienfeststellungen. Ein Kontrollierter wurde per Haftbefehl gesucht und festgenommen. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes Siegburg gingen in der Fußgängerzone und am Michaelsberg auf Streife. Zwei Bettler wurden aufgefordert, ihre Plätze zu räumen, durch die Polizei wurde ein Radfahrer in der Fußgängerzone mündlich verwarnt. Mit Unterstützung der Feuerwehr kontrollierten Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt fünf Shisha-Bars in der Innenstadt. In allen wurden Verstöße gegen brandschutzrechtliche Bestimmungen (beispielsweise abgelaufene Feuerlöscher und zugestellte Notausgänge) festgestellt, außerdem Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Auch in Shisha-Bars ist der Konsum von Tabak nicht gestattet, erlaubt sind lediglich Tabakersatzstoffe wie Shiazo-Steine oder getrocknete Früchte. Weiterhin konnte in keiner Bar der vorgeschriebene CO-Melder festgestellt werden. In allen Fällen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und die Betreiber aufgefordert, die Mängel umgehend zu beseitigen. Eine Nachkontrolle wird noch in dieser Woche stattfinden. Die Bürger beurteilten die verstärkte Präsenz von Polizei und Ordnungsamtsmitarbeitern durchweg positiv, am Info-Pavillon am oberen Markt kam man ins Gespräch über sicherheitsrelevante Themen wie den Schutz vor Eigentumskriminalität, insbesondere vor Wohnungseinbruch.


Standard Newsteaser