02.10.2019

Städtische Fahrzeuge für die Bürger

eSharing-Angebot für mehr Nachhaltigkeit im Stadtverkehr

Siegburg. "Wir wollen alles dafür tun, den Kohlendioxidausstoß des Menschen zu reduzieren", sagte Bürgermeister Franz Huhn bei der Vorstellung des neuen eCarsharings, das die Stadtverwaltung ab sofort in Kooperation mit dem Energieversorger rhenag anbietet.

Wohl wissend, dass "die E-Mobilität nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ein wichtiger Zwischenschritt" sei. Damit beschreitet Siegburg neue Wege, wie Kurt Rommel, rhenag-Vorstandsmitglied, erwähnte. "Es ist das erste Mal, dass wir unser Konzept in einer mittelgroßen Stadt umsetzen." Mitte des Jahres rüstete die Stadtverwaltung auf E-Autos um. Die Nutzung, auch in Hinblick auf befürchtete fehlende Ladekapazitäten, verläuft bislang "problemlos", wie Bernd Lehmann, Leiter des Hauptamts, erläuterte. Seit gestern kann jeder, der sich zuvor über die rhenag-App registriert und seinen Führerschein im Rathaus vorgelegt hat, diese Fahrzeuge außerhalb der Rathausöffnungszeiten - werktags zwischen 18 und 6 Uhr, am Wochenende von Freitag, 14 Uhr, bis Montag, 6 Uhr - privat nutzen. "Mit dem eCarsharing machen wir den Bürgern ein ganz konkretes Angebot auf unserem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in unserem Stadtverkehr", beschreibt Huhn eine der Kernintentionen des Projekts. "Der Einstieg in eine neue, klimaschonend-urbane Mobilität ist damit sehr einfach möglich", erläuterte Rommel. "Mit dem Smartphone buche, öffne und verschließe ich das Fahrzeug. Die Abrechnung erfolgt in einem automatisierten Prozess. Die Schwelle, in der Stadt auf ein eCarsharing-Fahrzeug umzusteigen, liegt also sehr niedrig." Die Sharingkunden können zwischen vier verschiedenen Tarifen wählen. Je nach Tarif sind zwischen zehn und 100 Kilometer Fahrstrecke im Preis enthalten. Das System rechnet mit Blick auf die angefallene Nutzungszeit und die zurückgelegten Kilometer automatisch den für den Kunden günstigsten Tarif ab. Weitere Informationen zum Angebot über den Link. Das Foto zeigt Kurt Rommel (links) und Bernd Lehmann bei der Präsentation der eCarsharing-App.


Weiterführende Links

02.10.2019 - eCarsharing

Kurt Rommel (links) und Bernd Lehmann bei der Präsentation der eCarsharing-App