14.08.2019

Überschwängliche Freude

Im Löschfahrzeug nach Guarda

Siegburg. Am 7. August, dem Jahrestag der Brückberger Brandkatastrophe, stiegen fünf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Siegburg - Matthias Gieraths, Alexandros Soulas, Andreas Burgemeister, Florian Stöcker, Riccardo Engels - in ein Löschgruppenfahrzeug und fuhren auf die Autobahn.

Köln ließen sie hinter sich, Paris war am späten Abend erreicht, weiter führte der Weg schnurstracks auf die französisch-spanische Grenze zu. San Sebastian war ein Zwischenstopp, aber noch nicht das Ziel. Das war nach 2.000 Kilometern und 35 Stunden in Guarda erreicht, im Nordwesten Portugals. Über die Ankunft der Deutschen freuten sich die Bombeiros, wie in Siegburgs Partnerstadt die Feuerwehrleute genannt werden, überschwänglich (Foto). Warum? Weiterlesen!


14.08.2019 - Guarda1

Feuerwehrleute - Partnerstadt Guarda