18.05.2019

Spaziergang durchs Spalier

Karnevalistisches Jawort über der Stadt

Siegburg. Auf traditionelle Art und Weise gratulierten die Siegburger Funken Blau-Weiß und ihr Spielmannszug, das Tambourcorps "Siebengebirge" Thomasberg, zwei ihrer langjährigen Aktiven zur Hochzeit.

Als die Brautleute Celina Büchel, langjähriges Tanzmariechen der Funken, und Florian Willwerts, Vorsitzender des Tambourcorps, nach ihrem Traugottesdienst die Kirche auf dem Siegburger Michaelsberg verließen, erwartete sie vor dem Gotteshaus ein großes Aufgebot "ihrer" Funken und Tambouren. Büchel, die in diesem Jahr ihre Tanzschuhe an den sprichwörtlichen Nagel hing, fing als Zweijährige bei den "Minifünkchen" an. Seit 2011 trainiert sie die Große Tanzgarde. Willwerts startete im Alter von sieben Jahren beim Tambourcorps "Siebengebirge", in dem sein verstorbener Vater René langjähriger Vorsitzender war. Dort spielt er die Marschtrommel und bildet seit vielen Jahren den Nachwuchs an den Schlaginstrumenten aus. Als die frisch Vermählten zum klingenden Spiel der Tambouren das Funken-Spalier, dem sich auch die Kinder aus Celinas Grundschulklasse der Wesselinger Goethe-Schule mit Ballons und Rosen angeschlossen hatten, durchschritten, stand ihnen die Freude über die zahlreich erschienenen uniformierten Gratulanten deutlich in die Gesichter geschrieben. Foto: Stock.


15.05.2019 - Funken

Hochzeit - Funken Blau-Weiß