14.03.2019

Seltene Auszeichnung

ABC-Fachmann "Migo" erhält Ehrenkreuz

Siegburg. Seit dem 22. Januar 1973, also seit bald 46 Jahren, ist Michael "Migo" Meyer Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Nun hat der 59-Jährige sein Amt als Leiter der Messgruppe Siegburg in jüngere Hände übergeben.

Kreisbrandmeister Dirk Engstenberg nutzte die offizielle Verabschiedung, um Dank zu sagen und eine besondere Auszeichnung zu überreichen. Für seine langjährigen Verdienste und sein besonderes Engagement wurde Meyer mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber geehrt. Die hohe und limitierte Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes wird für hervorragende Leistungen im Feuerwehrwesen verliehen. Und genau dafür sei Meyer nachweislich bekannt, wie Engstenberg bei der offiziellen Verleihung in Meckenheim begründete. In seinen bald 46 Dienstjahren war Meyer zunächst stellvertretender Löschgruppenführer in Wolsdorf, dann mehr als 15 Jahre der Chef der Freiwilligeneinheit. Sein besonderes Engagement galt und gilt dem ABC-Bereich. Durch diverse Lehrgänge wurde er zum versierten Experten für den Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern. Mehr als 25 Jahre leitete er die Siegburger Messgruppe und hat viele Übungen und Ernstfälle im Rhein-Sieg-Kreis erfolgreich gemeistert. Als ABC-Ausbilder im Kreis und auf kommunaler Ebene teilte Meyer sein großes Fachwissen gern. Foto(Udo Schumpe): Dirk Engstenberg (rechts) ehrt Michael "Migo" Meyer.


14.03.2019 - FW-Ehrung Meyer

Foto (Udo Schumpe): Dirk Engstenberg (rechts) ehrt Michael "Migo" Meyer