21.10.2013

Nachfolger schneller?

Neuer Radweg lädt zur Tour in den Herbstwald ein

Siegburg. Die Frage, wer wohl schneller ist, die liebevoll "Luhmer Grietche" genannte Kleinbahn oder die Radler des 21. Jahrhunderts mit ihren E-Bikes, wird unbeantwortet bleiben.

1882 genehmigt, tuckerte die Aggertalbahn von Oktober 1884 bis Mai 1988 viermal täglich zwischen Siegburg, Lohmar und Overath hin und her. Fest steht: Die Pedalritter treten quasi die Nachfolge des Bähnchens an, verkehren auf der von den Schienen befreiten Trasse auf einem nagelneuen Radweg. Bürgermeister Franz Huhn gab am Freitag in einer offiziellen Feierstunde den Abschnitt dieses "Alleenradwegs" von der Waldstraße bis zur Stadtgrenze Lohmar frei. Der Bereich Kleiberg bis Zeithstraße wird schnell folgen, Baubeginn ist der 7. November. Der Alleenradweg ist Bestandteil des Förderprogramms NRW "Alleenradwege auf stillgelegten Bahntrassen". Die Maßnahme wurde mit Landesmitteln nach den Förderrichtlinien für kommunalen Straßenbau mit 75 Prozent gefördert. 19 LED-Straßenleuchten wurden installiert, 20 Säulenhainbuchen noch gepflanzt.


21.10.2013 - Alleeradweg

Bild vergrößern Einweihung Alleeradweg