10.11.2017

Lidl legt los!

Spatenstich mit Schippe

Siegburg. Was lange währt, wird nun endlich gut. Gestern gab's den lang ersehnten Spatenstich (mit Schippe) im Mühlengrabenquartier.

Die Firma Lidl investiert, das niederländische Unternehmen Ten Brinke baut. Es entstehen ein Lidl-Discounter mit maximal 1.300 Quadratmetern Verkaufsfläche, ein Elektromarkt, es wird "expert" sein, der sich auf 2.200 Quadratmetern ausbreitet, ein Handel für Heimtierbedarf ("Fressnapf"), der auf 700 Quadratmetern verkauft, und eine dm-Drogerie, die 800 Quadratmeter erhält. Außerdem geplant: Ein mehrgeschossiges, turmartiges Gebäude, in dem sich die Stadt für eine Tagespflegeeinrichtung für Kinder einmieten will. Bauunternehmer Wim Ten Brinke hatte nach dem Ende der sehr langen Planungszeit - sie ergab sich aufgrund des diffizilen Interessenausgleichs zwischen dem Investor und seinen Mietern, der Stadt und den Anliegern - gute Laune und holländische Holzschuhe für Bürgermeister Franz Huhn mitgebracht. Süffisant fügte er an: "Da wir Holländer im nächsten Jahr nicht zur WM fahren, können wir den ganzen Sommer bauen, damit wir zum Jahreswechsel 2018/2019 fertig sind." Franz Huhn betonte, worauf es der Stadt in den Verhandlungen mit dem Vertragspartner Lidl, auch zuständig für die Wohnbebauung im Quartier, ankam: "Uns lag daran, dass das Denkmal Mühlengraben, von Menschenhand schon im 12. Jahrhundert angelegt, erlebbar bleibt. Das ist mit dem Mühlengrabenbegleitweg gelungen. Und natürlich soll das Fachmarktzentrum unserer Innenstadt keine Konkurrenz machen." Heißt: Der Schwerpunkt des Elektrohandels wird auf sogenannter "Weißer Ware", also auf Haushaltsgeräten, liegen, für die es in der City keine Räumlichkeiten gibt bzw. dort nur schwer erworben werden können. Die Kunden der Märkte werden über den Kreisel am Hohen Ufer einfahren. Auch der Baustellenverkehr wird über diese Zufahrt abgewickelt. Den Kreisverkehr hatte Lidl ebenfalls gebaut, wie Prokurist Jörg Beensen herausstrich. Foto (vl.): Projektleiter Eddie Hillebrink von der Firma Ten Brinke, Jörg Beensen von Lidl, Bürgermeister Franz Huhn, Wim Ten Brinke und Mitarbeiter Christian Braun.


10.11.2017 - Muehlengrabenquartier

Projektleiter Eddie Hillebrink, Firma Ten Brinke, Jörg Beensen, Lidl, Bürgermeister Franz Huhn, Wim Ten Brinke und Mitarbeiter Christian Braun