13.12.2013

Kampf gegen die grauen Herren

"Momo" auf der Studiobühne Siegburg

Siegburg. Ein kleines Mädchen, pechschwarzer Lockenkopf, abgetragene Männerjacke, arm aber hilfsbereit, taucht eines Tages im Amphitheater auf - das ist Momo.

Momo ist die Hauptfigur des Romans "Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die verlorene Zeit zurückbrachte". Michael Ende schrieb die Geschichte 1973. Die Gesellschaft der "Grauen Herren" setzt alles daran, die Menschen um ihre Zeit zu betrügen. Kurz bevor sie ihr Ziel erreicht haben, macht Momo ihnen mit Hilfe der Schildkröte Kassiopeia und Meister Hora jedoch einen Strich durch die Rechnung. So die Story in Kurzform. Nachwuchstalente der Schauspielschule Siegburg inszenieren den Weltbestseller auf der Studiobühne. Manche spielen drei Rollen und wechseln rasend schnell zwischen Figuren, Schauplätzen und Kostümen hin und her. Die Bühne verwandelt sich in Windeseile von einem kargen Raum in ein Blumenmeer oder in ein Schnellrestaurant. Kinderherzen werden höher schlagen, Erwachsene in längst vergangene Tage zurückkehren. Premiere ist morgen, 14. Dezember, um 11 Uhr. Weitere Vorstellungen am Sonntag, 15. Dezember, um 11 Uhr sowie am 18.01., 25.01. und 9.02.2014 jeweils um 15 Uhr. Auskünfte und Karten unter 02241/2615141 oder mail@theaterseite.de.


13.12.2013 - Momo

Momo