13.09.2018

In 19 Minuten entschärft

Der Bombenfund an der Sieg/3

Siegburg. Die zweieinhalb Zentner schwere Ursache der gestrigen Aufregung an der Sieg:

Über 70 Jahre lag die korrisionsbeständige Weltkriegsbombe am Fluss, mit Kies bedeckt und "getarnt", die Zünderkappe verbogen. Nur 19 Minuten nach Sperrung der Autobahn brauchten die Sprengstoffexperten Michael Daenecke und Siegfried Konopatzki vom Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf zur eigentlichen Entschärfung des Blindgängers, der mit speziellem Gerät abgefahren wurde. Rund 80 Kilo Sprengstoff verbergen sich in der amerikanischen Bombe, die über eine enorme Splitterwirkung verfügt.


13.09.2018 - Bombe-3-nah

Bombe