12.03.2019

"Hier dürft ihr euch dreckig machen"

Hasenbergs öffneten die Keramikwerkstatt

Siegburg. Es war weit mehr als ein theoretischer Blick auf die Töpferkunst. Am Wochenende öffneten Ines und Christoph Hasenberg ihr Keramikatelier mitsamt der Werkstatt in der Kaiserstraße 130, um Interessierten einen Blick hinter die Kulissen zu bieten.

Dabei legten kleine und große Probierer selbst Hand an. Immer wieder drehte sich die Töpferscheibe, die Besucher verwandelten unter fachkundiger Anleitung Klumpen Siegburger Tons in Vasen oder Schüsseln. An anderer Stelle konnten Figuren aus Ton ausgestochen und bemalt oder (vergängliche) Schlickerbilder, ein solches zeigt das Foto, erstellt werden. "Hier dürft ihr euch heute so richtig dreckig machen", beruhigte Christoph Hasenberg die Kinder, die zunächst zögerlich mit dem Finger durch die matschige Flüssigkeit fuhren, um kurz danach bis zum Ellenbogen im Materialeimer zu stecken. Die bereits vom Siegburger Keramikmarkt bekannte Laura Dilettante sorgte mit selbstgeschriebenen Stücken und ungewöhnlichen Coverversionen bekannter Lieder, begleitet von Akkordeon und Ukulele, für heitere Stimmung. Begleitende Keramikführungen brachten den Teilnehmern auch die Historie des für Siegburg so wichtigen Handwerks nahe.


12.03.2019 - TdoT

"Tag der offenen Töpferei"