03.12.2018

Brennender Reifen

Polizei übernimmt Feuerwehrjob

Siegburg. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Feuerwehr ein brennender PKW in der Wilhelm-Ostwald-Straße gemeldet.

Vor Ort allgemeines Aufatmen: Die Polizei hatte den brennenden Reifen bereits löschen können. Die Wehrleute untersuchten mit Hilfe einer Wärmebildkamera, ob andere Fahrzeugteile übermäßig erhitzt waren. Am frühen Freitagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3, Anschlussstelle Lohmar-Nord. Zwei PKW waren kollidiert, drei Personen mussten versorgt werden. Während sich der Notarzt um einen Schwerverletzten kümmerte, sorgte die zur Unterstützung des Rettungsdienstes hinzugerufen Siegburger Feuerwehr für die Erstversorgung der beiden Leichtverletzten. Nachmittags ereignete sich ein weiterer Unfall mit zwei Verletzten auf der Aulgasse/B56. Betriebsmittel liefen aus, die von den Wehrleuten aufgenommen wurden. Gleich mehrfach musste die Feuerwehr am Wochenende wegen verschmutzter Fahrbahnen ausrücken: Am Samstagvormittag wurden mehrere Ölflecke auf der Seligenthaler Staße beseitigt, am frühen Nachmittag verhinderten die Männer in der Waldstraße das Eindringen von Kraftstoff in die Kanalisation. In der Alfred-Keller-Straße behinderten Glasscherben den Verkehr. Darüber hinaus Freitagnachmittag und Samstagmorgen noch zwei Einsätze zur Öffnung von Wohnungstüren in der Zeith- und in der Nordstraße.


Logo Feuerwehr