10.10.2013

Bis zu 50 Mbit/s

Telekom stärkt den Standort Siegburg

Siegburg. Gute Nachrichten für alle, die noch schneller im Internet surfen wollen oder müssen:

Die Telekom baut ihr Netz in Siegburg weiter aus. Darauf haben sich die Stadt und das Unternehmen verständigt. Künftig werden in Siegburg Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung stehen. Das ist auch ein großer Standortvorteil für die in der Kreisstadt ansässigen Unternehmen und Betriebe. 100 Verteilerkästen, vollgepackt mit moderner VDSL-Technik, die Abkürzung steht für den Fachbegriff "Very High Speed Digital Subscriber Line", erlauben künftig die durchgreifend höheren Datenübertragungsraten. 64 Kästen hat die Telekom bereits tiefbautechnisch umgerüstet, 12 haben die Stadtbetriebe AöR auf der Zange hergerichtet. Darüber hinaus werden rund zehn Kilometer Glasfaser neu verlegt. Die Tiefbauarbeiten für die verbleibenden 24 Technikschränke gehen bis Ende November über die Bühne. Bis Mitte Februar 2014 erfolgen Inbetriebnahme und Qualitätsabnahme der aktiven neuen Technik. Zum Ende des ersten Quartals 2014 sollen die Dienste der Telekom für die Siegburger Kunden buchbar sein. "Ein schneller Internetzugang ist heute für Privat- und Geschäftsleute unverzichtbar", betont Bürgermeister Franz Huhn: Der Ausbau der Telekom verstärke die Attraktivität des Wohn- und Wirtschaftsstandorts Siegburg. Die Kosten für den Ausbau trägt die Telekom. Die Stadt Siegburg hat zugesagt, die notwendigen Genehmigungen zeitnah zu erteilen. Mehrere Milliarden Euro investiert die Telekom jährlich in den Ausbau des Internets, berichtet deren "Key Account Manager", Gregor Theißen. Allein die Verlegung von nur einem Kilometer Glasfaser kostet bis zu 70.000 Euro. Info VDSL: Über das Netz können die Siegburger in Zukunft nicht nur "Ruck-Zuck" im Internet surfen und telefonieren, sondern auch fernsehen. Mit Entertain, dem TV-Angebot der Telekom, haben die Kunden Zugang zu rund einhundertvierzig TV-Sendern - viele davon in HD-Qualität. Auch zeitversetztes Fernsehen ist möglich. Außerdem haben Entertain-Kunden Zugriff auf rund zwanzigtausend Kino- und TV-Highlights in der Onlinevideothek und dem TV-Archiv. Die Breitbandtechnologie VDSL unterscheidet sich vom klassischen DSL (Digital Subscriber Line) mit Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s durch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL kann derzeit eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s beim Herunterladen und 10 MBit/s beim Heraufladen erreicht werden. In weiteren Ausbauschritten sind noch höhere Geschwindigkeiten möglich. Arbeiten stehen noch an in folgenden Straßen: Adolf-Kolping-Platz, Am Abtshof, Am Sonnenhang, Aulgasse, Bahnhofstraße, Baumschulallee, Bergstraße, Birkenweg, Erlenweg, Friedensplatz, Gottliebstraße, Hauptstraße, Kellerswiese, Kreuzstraße, Kronprinzenstraße, Lendersbergstraße, Markt, Mühlenhofweg, Neue Poststraße, Pappelallee, Rilkestraße, Ringstraße, Römerstraße, Roonstraße, Scharnhorststraße, Steinbahn, Weißdornweg, Wellenstraße, Zeithstraße. Foto: Vollgepackt mit moderner Zukunftstechnik, einer von 100 Technologie-Schränken in Siegburg.


10.10.2013 - Multifunktionshaeuschen

Technologie-Schrank