09.07.2019

500 Euro für 600 Kilo

In der Diakonie steht eine Mülleinsparmaschine

Siegburg. Über 500 Euro, die der Umweltausschuss der Stadt aus dem Agenda-Fonds bereitgestellt hat, freut sich die Freiwilligen-Agentur der Diakonie.

Bürgermeister Franz Huhn überreichte den Scheck am Samstag, damit die erfolgreiche Arbeit des Repair Cafés im Zeitraum, Ringstraße 2, fortgesetzt werden kann. Das Repair Café öffnete erstmals im November 2013 im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung seine Pforten. Die Nachfrage war groß. Schnell wurde ein Freiwilligenteam gefunden, das regelmäßig seine Fähigkeiten bei der Behebung von Fehlern in Elektrogeräten zur Verfügung stellt: An jedem ersten Samstag im Monat öffnet die gemütliche Werkstatt seine Türen von 10 bis 14 Uhr. Dabei gilt der Grundsatz, dass der Eigentümer dem Reparaturversuch beiwohnt und - wenn möglich - mit eigenen Erfahrungen zur Seite steht. Zwei Drittel der defekten Geräte können instandgesetzt werden. Bei einem durchschnittlichen Gewicht von drei Kilogramm und rund 300 Geräten pro Jahr werden 600 Kilogramm Abfall in zwölf Monaten vermieden. Foto: Bürgermeister Franz Huhn im Kreis der freiwilligen Reparaturhelfer.


09.07.2019 - Repair-Cafe1

Bürgermeister Franz Huhn im Kreis der freiwilligen Reparaturhelfer im Repair-Café