07.11.2017

Spannend und unterhaltsam

Krimiduo las aus "Bullenbrüder"

Siegburg. Ob Watson und Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle oder Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist in der genialen Millennium-Trilogie

des leider früh verstorbenen Stieg Larsson - die große Kriminalliteratur lebt von ihren entgegengesetzten Ermittlercharakteren. Auch der Tatort nutzt Spürnasen-Unterschiedlichkeiten weidlich aus. Im Roman "Bullenbrüder" geht es um den ultrakorrekten Kriminalkommissar Holger Brinks und seinen chaotischen Bruder Charlie, der sich gern Maximalspielraum nimmt. Hans Rath und Edgar Rai lasen am Sonntagabend in der Stadtbibliothek aus ihrem Krimi. Die beiden unkompliziert-humorvollen Schreiber aus Berlin lasen mal ernst- und mal scherzhaft, beantworteten Fragen, signierten Bücher und Hörbücher, die vor Ort von der Buchhandlung Thalia verkauft wurden. "Es war ein sehr gelungener, spannender und extrem unterhaltsamer Abend", so das Fazit von Bibliotheksmitarbeiterin Stephanie Trommeschläger, die sich schon auf Teil 2 der Bullenbrüder freut.


07.11.2017 - Bullenbrueder

"Bullenbrüder"