12.09.2017

Siegburger Shootingstar gibt Kostproben

Kriminelle Machenschaften in der Buchhandlung

Siegburg. "Dunkels Gesetz" des Siegburger Autors Sven Heuchert ist eine kleine literarische Sensation. Der Krimi schaffte es auf Rang 5 der FAZ-Bestenliste, wurde in beinahe allen großen Feuilletons besprochen. Darum geht's.

Altglück ist ein verlassenes Nest in der Nähe der belgischen Grenze. Achim, der Tankstellenbesitzer, heuert bei der Lokalgröße Falco an und steigt gemeinsam mit seinem Knacki-Kumpel in den Drogenhandel ein. Seine letzte Chance auf ein gutes Leben, glaubt er - für sich, seine Geliebte und deren Tochter Marie. Doch ein Mann droht alles kaputtzumachen: Richard Dunkel, Exsöldner. Um über die Runden zu kommen, arbeitet er als Security für eine Chemiefirma. Eines Nachts stößt er dort auf Achims Drogenversteck. Er setzt Falco und Achim mächtig unter Druck - und bringt so, ohne es zu wollen, Marie in tödliche Gefahr. Autorenlesung am Freitag, 15. September, um 20 Uhr in der Buchhandlung R², Holzgasse 45. Tickets für 10 Euro unter Telefon 02241/8667170. Schon am morgigen Mittwoch, 20 Uhr, läuft im R² eine neue Folge der Reihe "JazzCube". Dimitar Bodurov stellt sein Debüt-Album "Stamps from Bulgaria" vor. Es handelt sich um Kompositionen, die auf bulgarischen Volksliedern und Tänzen basieren. Bodurov ist bulgarischer Jazzpianist, Komponist und Produzent mit Wohnsitz in Amsterdam. Heute Abend ist Dichtertochter Theresia Enzensberger mit ihrem Roman "Blaupause" zu Gast. Foto (Alessandro de Matteis): Sven Heuchert.


12.09.2017 - Heuchert

Bild vergrößern Autor Heuchert