04.06.2019

"Revolution Now!"

Teenager sind Zielgruppe des neuen städtischen Kulturprojekts

Siegburg. Wie organisiert man einen Flashmob? Wie kontert man Hatespeech? Kurz: Wie verschafft man der eigenen Stimme Gehör?

Diesen Fragen will das neue Kulturprojekt "Himmel auf Erden" nachgehen und sich ebenso wie der Vorgänger "Angekommen...?" in gesellschaftliche Debatten einmischen. Zielgruppe sind Jugendliche ab zwölf Jahren, die sich zum Projektauftakt unter Anleitung des "Brachland-Ensembles", das ist ein international vernetztes Team von professionellen Theatermachern, in drei Workshops versuchen können. Am 7. oder 8. Juni um jeweils 16 Uhr, ganz nach Teilnehmerbelieben, ist "Revolution Now! Die hohe Kunst der Weltveränderung" das Thema. Dominik Breuer erklärt den Teens die Kraft sozialer Bewegungen. Am 12. oder 19. Juni, 16 Uhr, geht es unter der Regie von Simone Dreger und Gunnar Seidel um "Creative Spaces - Künstlerische Irritationen im Öffentlichen Raum". Schließlich unterrichtet am 25. oder 26. Juni, 16 Uhr, Maria Isabel Hagen über das Protest-Sujet "My body says NO! Demonstrieren unter Einsatz des eigenen Körpers". Anmeldung per E-Mail an info@brachland-ensemble.de. Alles Weitere über den Link, dort wird in bewegten Bildern erläutert, worum es geht!


04.06.2019 - Himmel auf Erden

"Himmel auf Erden"  

Weiterführende Links