18.01.2018

Kulturrevolution im Museum

Hermann Josef Hack erhielt Bundesverdienstkreuz

Siegburg. Zwei Besonderheiten bei der gestrigen Bundesverdienstkreuz-Übergabe an den Siegburger Aktionskünstler und Klimawandelmahner Hermann Josef Hack.

1. Hack erhielt das "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik", wie es hochoffiziell heißt, nicht wie bei derlei Anlässen üblich im Kreishaus, sondern im Stadtmuseum. 2. Hack hatte den Übergabeort mit aktuellen Großformaten auf Zeltplane, z.B. das 6 Meter lange Werk mit der Aufschrift ENERGIEWENDE IST KULTURREVOLUTION, ausstaffiert. Im Publikum viele Freunde und Familienmitglieder - inklusive der wieselflinken Enkeltochter Zoé ("Sie zeigt mir, wie sinnvoll meine Arbeit ist"). Vizelandrätin Notburga Kunert stellte in ihrer Ansprache heraus, dass diese höchste Auszeichnung für Bürger, die sich um das Gesamtwohl verdient gemacht haben, nur sehr selten an Kunstschaffende vergeben wird. Sie lobte die Weitsicht Hacks, der schon vor 25 Jahren auf Klimawandel und Migration hinwies und Maßnahmen auf globaler Ebene forderte. Er sei "ein Netzwerker", der verschiedene Gesellschaftsgruppen verbinde, sie in sein Werk einbinde. Bürgermeister Franz Huhn bedankte sich bei Hermann Josef Hack dafür, dass er Siegburger Schüler - Anno-Gymnasiasten befanden sich im Auditorium - an seine Themen heranführe. "Die Schüler von heute werden die Folgen der Erderwärmung noch stärker zu spüren bekommen als wir Älteren. Und sie müssen sich, noch ideenreicher, noch konsequenter als wir es tun, auf die Bewahrung unserer Schöpfung stürzen!" Huhn weiter: "Behalten Sie Ihr energiegeladenes Wesen, Ihre Umtriebigkeit, Ihre Beharrlichkeit im Bohren dicker Bretter!" Der Kunsthistoriker Dr. Andreas Pohlmann, langjähriger Weggefährte von Hack, zog Parallelen zu Hacks Lehrer Joseph Beuys und erläuterte Hacks Verdienste um eine zeitgemäße Weiterführung der Beuys'schen Ansätze anhand einiger erlebter Beispiele. Erstaunlich, so Pohlmann, sei, dass trotz der enormen Wahrnehmung von Hacks Arbeiten und deren zukunftsweisenden Visionen die etablierte Kunstszene sich immer noch gegen eine Präsentation von Hacks Arbeiten in Galerien, Kunstvereinen und Museen sperre. Foto: Hermann Josef Hack in der Mitte mit dem Bundesverdienstkreuz, rechts Vizelandrätin Notburga Kunert, links Bürgermeister Franz Huhn.


18.01.2018 - Hack

Hermann Josef Hack in der Mitte mit dem Bundesverdienstkreuz, rechts Vizelandrätin Notburga Kunert, links Bürgermeister Franz Huhn