13.04.2018

Kontrabass begleitet "Kontrabass"

Musikalische Lesung widmet sich Süskinds Einakter

Siegburg. Dass der 23. April der Welttag des Buches ist, hat zwei gewichtige Gründe. Es ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Siegburg begeht die Erinnerung an den Club der toten und lebendigen Dichter mit einer musikalischen Lesung schon am Vorabend, am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek. Clemens von Ramin, einer der bekanntesten Rezitatoren der Republik, trägt in der Griesgasse 11 vor aus Patrick Süskinds Einakter "Der Kontrabass". Dazu spielt Guido Jäger. Den Kontrabass. Darum geht's: Wieso lebt ein Mann Mitte Dreißig mit einem Instrument zusammen, das ihn permanent behindert? Menschlich, gesellschaftlich, sexuell und musikalisch? Als "Tuttist" im Staatsorchester ist seine Existenz zwar gesichert, künstlerisch und vor allem zwischenmenschlich ist er zutiefst verarmt. Die Demütigungen der despotischen Orchesterleiter und das Leben haben tiefe Furchen auf der Seele hinterlassen. Mit reichlich Flaschenbier erschafft er sich eine Art Scheinwelt in Gestalt seiner unerfüllten Liebe zur jungen Sopranistin. Kartenvorverkauf in der Stadtbibliothek, die Billets erhalten Sie für 10 Euro. Anlässlich des Bücherwelttags veranstaltet die Stadtbibliothek gemeinsam mit dem Freundeskreis einen großen Bücher-Flohmarkt am 21. und 22. April, jeweils 10 bis 17 Uhr. Weiteres über den Link. Foto (Möschel): Clemens von Ramin und Guido Jäger.


13.04.2018 - Ramin-Jaeger-B-Moeschl

Foto (Möschel): Clemens von Ramin und Guido Jäger