08.02.2019

Hausmarke kütt!

Kein Fasten nach dem Fasteleer

Siegburg. Die heiße Karnevalszeit, sie kommt erst noch. Heben Sie sich ein paar Körner, wie die Spitzensportler sagen, für den 16. März auf!

Die Rhein-Sieg-Halle öffnet die Pforten für die "Hausmarke", Siegburgs Kultband der 1990er Jahre um den Fööss-Sänger Mirko Bäumer. Es darf, es soll, es wird gefeiert werden! Erleben Sie eine Fete mit Anhang - im doppelten Sinne: Mit ihren Buddys aus der Clique und mit einer After-Show-Party im Foyer. DJ Sascha Gansen legt auf. Karten zum Preis von 20 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, etwa im Stadtmuseum am Markt und in der Tourist Info am Bahnhof. Über ein ausverkauftes Haus für die Hausmarke - 2.500 Freunde der Band haben Platz - würde sich niemand mehr freuen als der Siegburger Lions Club. Er fungiert als Veranstalter des Abends und wird einen Teil des Reinerlöses für die Flüchtlingshilfe- und Flüchtlingsintegration ausgeben. Den anderen Teil erhalten Kinder mit schwerem Handicap. Angeschafft werden Kommunikationsgeräte, mit denen die Kleinen zum Beispiel Gefühlsregungen ausdrücken können. Foto (vl.): Oliver Mentges und Joachim Weyer von den Lions, Sascha Sadeghian und Oliver Bollmann von der Hausmarke, Hallendirektor Frank Baake.


08.02.2019 - Lions-Hausmarke

Oliver Mentges und Joachim Weyer von den Lions, Sascha Sadeghian und Oliver Bollmann von der Hausmarke, Hallendirektor Frank Baake