09.10.2019

Überzeugende "Kulturräume"

Frankreich und Südafrika ausgezeichnet

Siegburg. Die Multicultural Days am Anno-Gymnasium sind ein Projekt, bei dem die Vielfalt der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft genutzt wird, um den Eleven andere Kulturen näherzubringen und somit Toleranz und Völkerverständigung zu fördern.

Vor den Sommerferien wurden die Klassenräume zwei Tage lang mit Hilfe aufwändiger Dekorationen und lehrreicher Inhalte in "Kulturräume" verwandelt, eine Jury bewertete die Darstellung und Umsetzung. Die Gewinner erhielten nun die von der Schülervertretung ausgelobten Preise in Höhe von jeweils 100 Euro, die sie der Indienhilfe Siegburg sowie dem Sizanani Children's Home in Südafrika zu Gute kommen lassen. Foto (Cordula Engel): Schulleiter Sebastian Kaas, umrahmt von den Preisträgerinnen Patricia Laurent-Schmidt (rechts) als Repräsentantin für den "Kulturraum Frankreich" und der Achtklässlerin Tamara Hecht (links), die für den "Kulturraum Südafrika" verantwortlich zeichnete. Daneben Schüler des Multicultural-Orga-Teams, SV-Lehrer Jochen Peters und Französischlehrerin Vera Seifert.


09.10.2019 - Anno-Gymnasium

Anno-Gymnasium