07.08.2019

Projektgruppe "Paris" ausgezeichnet

Anno-Gymnasium wurde zum "Kulturmuseum"

Siegburg. In ein "Kulturmuseum" verwandelte sich das Anno-Gymnasium, das den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" trägt, kurz vor den Sommerferien.

Dem Tag vorausgegangen war eine Projektwoche, in der sich 42 Gruppen unter Leitung von Schülern, Eltern und Lehrern Antworten auf zahlreiche Fragen (Wie leben die Menschen in Indonesien? Welche Spiele spielen Kinder in Japan?) gesucht und spannende Themen wie beispielsweise die Bildungssituation deutscher Sinti und Roma sowie die Rolle der Frau in Indien aufgegriffen hatten. Die Ergebnisse wurden schließlich unter anderem auf Schautafeln, in traditionellen Tänzen und eigens einstudierten Theaterszenen präsentiert. Die Schülervertretung, aus der die Idee erwachsen war, sich im Rahmen der Projektwoche mit fremden Kulturen auseinanderzusetzen, hatte schon im Vorfeld die Prämierung der besten Präsentation ausgelobt. Die Entscheidung fiel den Juroren nicht leicht, aber am Ende stand jedoch fest, dass die Projektgruppe "Paris", die einen Blick auf die französische Hauptstadt jenseits der klassischen touristischen Klischees geworfen hatte, den Zuschlag erhielt.


07.08.2019 - Anno-Gymnasium

Anno-Gymnasium