19.12.2017

Parteien stellten sich vor

Nächste Runde für "Schule als Staat" am Anno-Gymnasium

Siegburg. Das Projekt "Schule als Staat" - schon zum dritten Mal am Anno-Gymnasium.

Zuletzt stellten sich die Parteien des fiktiven Gemeinwesens vor, verrieten Wählern wie Konkurrenten ihre Programme. Während sich die Partei FDA für eine "starke Wirtschaft und die Förderung kleiner Unternehmen" ausspricht, steht die FDP für "maximalen Spaß und große Einnahmen für Arbeitgeber und -nehmer". Für "soziale Gerechtigkeit und die faire Behandlung der Bürger" setzt sich die SEP ein. Die DA möchte ein "neues vielfältiges System kreieren, in dem jeder eine Stimme hat". AP fordert eine kostenlose "WLAN-Nutzung im Foyer und Bistro und ein faires Raumkonzept für alle Unternehmen". Die WITZ-Partei wirbt für "die Aufklärung der Bevölkerung über globale Gefahren". Bald wird sich am Wahlergebnis zeigen, wer am besten ankam. Henrik Küper und Marek Höffgen führten gekonnt durch die Talkrunde.


19.12.2017 - Anno-Gymnasium

Anno-Gymnasium