12.02.2019

"Love, Simon"

Schule der Vielfalt widmet sich der Vielfalt der sexuellen Orientierung

Siegburg. Der Jahrgang 7 der städtischen Gesamtschule besuchte im Rahmen der Schulkinowochen den Kinofilm "Love, Simon",

in dem es um den 17-jährigen Simon geht, der homosexuell ist und sich zunächst nicht traut, es jemandem zu erzählen. Der Film unterstützt das Ziel der Lehranstalt, als "Schule der Vielfalt" wahrgenommen zu werden. Dazu gehört, die Vielfalt in Bezug auf sexuelle Identität und Orientierung sowie insgesamt auf unterschiedliche Lebensentwürfe zu thematisieren und darauf hinzuwirken, dass diese respektiert und als Teil jeder Gesellschaft wahrgenommen wird. "Die Schüler verfolgten Simons Weg zum Coming-out sichtlich emotional beteiligt und jubelten beim glücklichen Ende laut", berichtet Barbara Schmiedek, didaktische Leiterin der Schule.


12.02.2019 - Logo-SchulederVielfalt

Logo - Schule der Vielfalt