08.01.2019

Hochschulabschluss nach 76 Semestern

VHS-Direktorin geht in den Ruhestand - neues Kursprogramm veröffentlicht

Siegburg. Sie verabschiedet sich standesgemäß mit dem Shakespeare-Zitat "All's well that ends well". Ende gut, alles gut.

Nach 38 Jahren Volkshochschule, zunächst als Dozentin, dann als Fachbereichsleiterin, schließlich 19 Jahre als Direktorin, geht Mechthild Tillmann Ende Januar in den Ruhestand. In ihrem Abschluss-Editorial zum brandaktuellen Semesterprogramm resümiert sie: "Aus einer hochgeachteten, traditionellen Hochschule für das Volk wurde eine kundenorientierte Dienstleistung. Hörer entwickelten sich zu Teilnehmenden, Dozieren vom Pult aus wich einem Unterricht, der die Bedürfnisse und Bedarfe viel stärker in den Blick nahm." Die Übersicht über hunderte Angebote (Foto) ist druckfrisch, wird ab heute verteilt. "Plastikfrei im Selbstversuch", "Kinder und Digitalisierung", Exkursionen zum Brot und zum Bunker - zur preisgekrönten Bäckerei Gilgen's nach Hennef und zum Ausweichregierungssitz früherer Tage unter Tage, zu finden in den Ahrweiler Weinbergen. Im Rathaus, in der Bibliothek, im Museum und an vielen weiteren offiziellen Stellen ist das Programm erhältlich. Online findet es sich unter www.vhs-rhein-sieg.de.


08.01.2019 - VHS-Heft

VHS-Heft 2019