07.02.2018

Feste Ferienspielzeiten

Zukunftswerkstatt und Mini-Siegburg geben Eltern Planungssicherheit

Siegburg. Mit den beiden Trägern des Offenen Ganztags an den Siegburger Grundschulen, mit Murkel und dem Kinderschutzbund, hat die Stadtverwaltung die Vereinbarung getroffen,

dass sie ab 2018 an allen Schulen in der zweiten Sommerferienhälfte eine Betreuung der Pänz garantieren. In den ersten drei Wochen ist die OGS immer zu, in den letzten drei Wochen immer auf. Wer in den ersten drei Wochen eine Betreuung braucht, der kann diverse Ferienspiele der städtischen Kooperationspartner buchen. Kleiner Nachteil: Aus organisatorischen Gründen stehen die Aktionen erst im Frühjahr fest. Dann muss bei vielen Erziehungsberechtigten der Urlaub schon eingereicht sein. Um den Eltern frühzeitig (Ferien-)Planungssicherheit zu geben und damit einen noch größeren Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu leisten, hat die Stadt nun Unterstützer gefunden, die ab 2018 zu den immer gleichen Sommer-Zeiten zusätzliche Attraktionen für Sechs- bis Zwölfjährige anbieten. Da ist zum einen Martina Clasen vom Jungen Forum Kunst, die von der dritten bis fünften Ferienwoche in ihre beliebte Zukunftswerkstatt auf dem Michaelsberg einlädt - zum kreativen Gestalten, zum Malen, Basteln und Singen. Sie ist erstmals unter dem Dach der Ferienspiele dabei. Fünf Mitarbeiter helfen ihr, Honorarkräfte für die unterschiedlichsten Künste kommen hinzu. Da ist zum anderen die Evangelische Jugend der Kirchenkreise an Sieg und Rhein und Bonn, die in der ersten und zweiten Ferienwoche am Schulzentrum Neuenhof unter dem Stichwort "Mini-Siegburg" eine Kinderstadt wachsen lässt. Mit eigenem Bürgermeister, einer eigenen Währung, mit 20 Berufsfeldern, auf denen sich die Kids ausprobieren können. Bis zu 34 junge und im Vorfeld qualifizierte Mitarbeiter leiten an. Im Preis von 50 Euro pro Kind und Woche sind zwei Mahlzeiten am Tag enthalten. Zur Auswahl stehen zwei Zeitmodelle. Entweder von 8 bis 16 oder von 9.30 bis 17.30 Uhr. Diese Rahmenbedingungen gelten sowohl für die Zukunftswerkstatt als auch für Mini-Siegburg. Schon jetzt kann man sich als zupackender Bewohner von Mini-Siegburg einschreiben, zur Anmeldung über den folgenden Link. Martina Clasen nimmt unter Tel. 02241/2085120 oder 0179/8197852 bzw. martinaclasen@rosa-aussicht.de nach Karneval Anmeldungen entgegen. Foto (vl.): Künstlerin Martina Clasen, Bürgermeister Franz Huhn und Stephan Langerbeins vom Jugendreferat der Evangelischen Kirche.


07.02.2018 - Ferienspiel

Ferienspiele  

Weiterführende Links