08.10.2018

Bois dänische Inspiration

"Käpt'n Book" in der Stadtbibliothek

Siegburg. Den bekannten Autoren nah sein, mit ihnen sprechen und singen, Autogramme und Selfies ergattern - das erlebten Kinder mit ihren Eltern und Großeltern am gestrigen Sonntag auf Einladung der Stadtbibliothek im Rahmen des Lesefestes "Käpt'n Book".

Kirsten Boie (Foto) war aus Hamburg angereist, um ihr neues Buch "Ein Sommer in Sommerby" vorzustellen. Sie erzählte, wie sie beim Spazierengehen in Dänemark ein verwunschenes Haus vom Ufer erblickt hat, zu dem keine Straße, kein Weg führte. Diese Entdeckung habe sie inspiriert, eine Geschichte über das Haus und seine Bewohner zu schreiben. Geduldig beantwortete sie Fragen der großen und kleinen Besucher. Bei Manfred Mai und Martin Lenz gab es Geschichten und Lieder "aus einer großen Stadt". Die Besucher lauschten nicht nur den kurzen Erzählungen, sie stimmten in den Gesang ein. Damit alle mitsingen konnten, hatte Mai die schweren Worte in Großbuchstaben ausgedruckt, hielt sie über seinen Kopf, gab im Stile eines Maestros Einsatzzeichen. Der Familientag endete mit dem Kindertheater "Johann und die Glücksfee", dargeboten vom Ensemble "companina t". Die beiden Künstler waren aus Bremen angereist und nahmen in der bis auf den letzten Platz besetzten Bibliothek mit ihrer in Bildern erzählten Geschichte gefangen.


08.10.2018 - Kaeptn-Book

Kirsten Boie liest aus Käpt'n Book